Aktuelles

Bodenseefisch E.V.

Wildfang Bodensee wird für Bodenseefisch als Marke auf internationaler Ebene geschützt.

Mithilfe des Männedörflers Küde Weidmann brachte sich der Umweltaktivist das Fischerhandwerk bei. Der Berufsfischer erzählt von einer engen Freundschaft.

«Was ist mit den Seen los?», fragten sich die Berufsfischer und kantonalen Fischereifachstellen an einem Workshop vom November 2019. Seither gingen die Veränderungen in den Schweizer Seen in rasantem Tempo weiter. Neben Berufsfischerei, Gastronomie und privaten Fischkäufern ist auch die Angelfischerei betroffen, da viele frühere Flussfischer auf Seenfischerei umgestiegen sind.

Alle wollen nur Eglifilets - mit einem Trick machen Fischer Konsumenten nun andere Fische schmackhaft.

Hier ein kleiner Einblick in die Geschichte der Fischerei vom Vierwaldstättersee von 1970. Der Hauptdarsteller war Oswald Fähndrich, Flüelen UR (6.12.1924-15.04.2020)

"Ich bin der letzte Mohikaner auf dem Brienzersee" sagt Beat Abegglen und lächelt.

Erich Staub hat eine Analyse zum Kormoran/Fisch-Konflikt in der Schweiz durchgeführt. In dieser umfassenden Analyse werden verschiedene Konflikte der letzten Jahre behandelt. Auch wird darauf eingegangen den Kormoran in die aktuelle Revision der Jagdverordung einzugliedern.

In den frühen Morgenstunden fährt René Schudel mit Berufsfischer Johann von Gunten auf den Thunersee

Im Zürichsee wurden diesen Winter vereinzelt Fische einer "neuen Art" gefangen - der Nase (Chondrostoma nasus).